Anonim
Sicherheit in der Schulkantine

SECURITY SCHOOL CANTEENS -

In der Schule wird oft von Ernährungserziehung gesprochen. Gut. Sowohl für die Gesundheit der Schüler (was zum Teil von der richtigen Ernährung abhängt) als auch für die Beseitigung einer der skandalösesten Abfälle, die wir in Italien haben: der Lebensmittel in Schulkantinen . Die enorme Menge an Mahlzeiten, die in Schulen verschwendet werden, führt zu einer Verschwendung von öffentlichem und privatem Geld, da die Kantinen nicht nur mit Haushaltsgebühren, sondern auch mit Bildungsgeldern finanziert werden.

Unseren Schulen mangelt es jedoch zunehmend, nicht nur an der Qualität des Essens, sondern auch an der Angemessenheit des Umfelds, in dem den Schülern Mahlzeiten serviert werden . In sieben von hundert Schulen zum Beispiel müssen unsere Kinder an anderen Orten als in Kantinen wie Klassenzimmern und Lobbys essen. Darüber hinaus sind viele dieser Räume nicht ordnungsgemäß gereinigt, haben keine nachgiebigen Böden und Paniktüren . Und dies sind nur einige der kritischen Punkte, die sich aus dem Bericht von Cittadinanzattiva über Sicherheit, Qualität und Zugänglichkeit in der Schule ergeben, der am 21. und 22. November anlässlich des XII. Nationalen Sicherheitstages vorgestellt wird.

LESEN SIE AUCH: In Schulkantinen landen 14 Prozent der Lebensmittel im Müll

LEBENSMITTELABFALL IN SCHULKANISTEN -

Der Bericht hebt auch eine andere Schande der Schulkantinen hervor : Abfall. Laut Cittadinanzattiva werden täglich zwischen 8 und 18 Prozent der Lebensmittel auf Kindergerichten verschwendet . Im Müll landen hauptsächlich Gemüse für 23 Prozent, Nudeln für 19 Prozent, Brot für 16 Prozent, Fisch für 15 Prozent, Minestrone für 11 Prozent und schließlich Hülsenfrüchte, Fleisch und Obst für 6 Prozent. Die Probleme, die mit Lebensmitteln verbunden sind, hängen aber auch mit der Möglichkeit zusammen, alternative Mahlzeiten anzubieten: Nur 82% der Kantinen bieten aus gesundheitlichen Gründen spezielle Menüs an, und sogar nur 54% aus religiösen Gründen . Ohne zu berücksichtigen, dass rund 24 Prozent der Schulen es sich nicht "leisten" können, Gerichte zu bringen, die die Saisonbedingungen einhalten, da der Kantinen-Service in der Schule sehr hoch ist .

MEHR ERFAHREN: Obst für den Imbiss in der Schule anstelle von Snacks - ein Projekt, das auch gegen Müll kämpft

SCHULKANTENZUSTAND -

Leider enden die schmerzhaften Noten dort nicht. Dem Bericht zufolge haben nur 81 Prozent der Institute Lebensmittelunternehmer, 43 Prozent verwenden kein Mineralwasser am Tisch und nur 15 Prozent der Schulen können Kinder mit Bio-Lebensmitteln versorgen. Bei der Rückkehr zu den Einrichtungen sind 11 Prozent für behinderte Studenten aufgrund architektonischer Zugangsbeschränkungen unpraktisch , und in 15 Prozent der Einrichtungen werden besorgniserregende Anzeichen für einen Verfall gemeldet. Schließlich werden dem Bericht zufolge in einigen Einrichtungen sogar Hygienebedingungen in Frage gestellt . Vor 78 Prozent der Kantinen, in denen Fußböden, Mobiliar und Einrichtungsgegenstände einmal am Tag gereinigt werden, befindet sich ein Prozent, das nur einmal pro Woche gewaschen wird. Kurz gesagt, trotz der konkreten Bemühungen der Regierung, wirklich zu einer "guten Schule" zu gelangen, ist es noch ein langer Weg .

MEHR ERFAHREN: Nein zu Pommes und Snacks in der Schule, eine Rechnung für gesunde Ernährung

Aktien