Lieber, lieber Sommer

Anonim
Image

Der Preisanstieg ist in der heißen Jahreszeit nicht aufzuhalten. Im Juni steigen die Ticketpreise für Flugzeuge, Fähren und Züge. Istat verzeichnet einen "deutlichen" zyklischen Anstieg der Fluggastbeförderungspreise (+ 6, 9%), der jährlich um 13, 8% zunimmt.

Ein deutlicherer Anstieg ist bei den Preisen für Seeverkehr und Binnenschifffahrt zu verzeichnen (+ 10, 8%), was gegenüber Juni 2010 einen Anstieg von 52, 8% (+ 62, 3% im Mai) bedeutet. Auch die Preise für den Schienenpersonenverkehr stiegen gegenüber Mai (+ 2, 0%) und auf Jahresbasis um 8, 4%. Monatlicher Anstieg (+ 0, 3%) auch bei den Transportversicherungspreisen, die im Trend um 5, 3% zulegten.

Kurz gesagt, mit Beginn der Abfahrten für die Sommerferien beginnen die traditionellen Preiserhöhungen der Saison. Insbesondere verzeichnet Istat einen Anstieg der Preise für Beherbergungsdienstleistungen um 0, 9% auf Monatsbasis (+ 3, 9% auf Jahresbasis), den zyklischen Anstieg der Campingpreise (+ 14, 4%). und Pensionen und dergleichen (+ 2, 0%).

Im Freizeitsektor schließlich stieg der Preisanstieg der Badeanstalten monatlich (+ 3, 5%) und stieg jährlich um 4, 3%.

Aktien