Das Frischbrotfest 2014 in Valvasone (PN) | Agenda 2020

Anonim
Image

DIE ERNENNUNG. "Eine Tutto-Scheibe": am 6. April in Valvasone das Festival des frischen Brotes - Brot kaufen ist einfach, es ist eine tägliche Geste, die oft ohne nachzudenken und ohne zu viel Aufmerksamkeit getan wird. Aber wissen wir wirklich, was wir in die Einkaufstasche legen? Um diese Frage zu beantworten, haben die Bäcker-Gruppe der Provinz Pordenone, Confcommercio und der Gemeinde Valvasone in Zusammenarbeit mit dem Molino di Pordenone, der Union der Bäcker aus Friaul Julisch Venetien und der Friulovest Banca ein Treffen organisiert, das am 6. April stattfinden soll im Kreuzgang des ehemaligen Klosters von Valvasone (PN).

Image WAHRES FRISCHES BROT. "Bis vor kurzem war es keine Qualitätsgarantie, ein Schild mit der Aufschrift" frisches Brot "zu sehen - erklärt Edvino Jerian, Regionalpräsident der Bäcker von Friaul-Julisch Venetien -, dass Brot monatelang eingefroren und kurz vor dem Verkauf erhitzt werden konnte, um das Brot zu geben Eindruck, dass es gerade geknetet und gebacken worden war. Heute endlich, dank der neuen regionalen Verordnung, kann nur Brot, das innerhalb von maximal 48 Stunden geknetet, gebacken und verkauft wird, als "frisches Brot" bezeichnet werden . Ein wichtiger Schutz für unseren Beruf und für die Gesundheit der Menschen ».

LESEN SIE AUCH Wie kann man fortgeschrittenes Brot wiederverwenden? Durch die Zubereitung dieser leckeren Salatmuffins

DIE REGIONALE VERORDNUNG. Tatsächlich ist Friaul Julisch Venetien die erste italienische Region, die eine Verordnung verabschiedet hat, die festlegt, wann ein Brot als "frisch" bezeichnet werden kann . Nur Brot, das innerhalb von maximal 24-48 Stunden geknetet, gesäuert und gebacken wurde, kann dieses Adjektiv „verdienen“. Eine sehr kurze und genau festgelegte Zeit, die keiner Art von Konservierung Raum gibt.

MEHR ERFAHREN Brotlasagne, Königin der Küche mit Essensresten

DAS PROGRAMM. "Eine Tutto-Scheibe": in Valvasone (PD) das Festival des frischen Brotes

9.00 Uhr - Treffen für Fachleute und Bäckerverbände in Friaul Julisch Venetien (nicht öffentlich zugänglich) - Betreuer Dr. Edvino Jerian, Regionalpräsident der Bäcker von Friaul Julisch Venetien. "Die neue Regionalverordnung von Friaul Julisch Venetien für frisches Brot".

Kostenlose Öffnung für die Öffentlichkeit

10.30 Uhr - Referent: prof. Piergiorgio Pietta, Professor für Biodynamische Technologien des CNR „Es gibt Brot und Brot. Ernährung als Prävention ".

12.00 - Verkostung und Verkostung von Backwaren. "Brotmenü von der Vorspeise bis zum Dessert" (organisiert vom Proloco di Valvasone - komplettes Menü für 5 Euro)

15.30 - Vorstellung des Projekts für die Kinder des Kindergartens "Giovanni XXIII" in Valvasone mit dem Titel "Für die Brotwege - Vom Brot zum Mehl, vom Mehl zum Brot"

Von 15.00 bis 17.00 Uhr Führung durch den Borgo di Valvasone - für Reservierungen: Tourismusbüro - 0434 898898.

Für die Öffentlichkeit zugänglich ist auch die von Pretto Lino Rizzieri kuratierte Ausstellung, die sich den " Antiken Werkzeugen und Werkzeugen der Bäckerei" widmet .

Für Informationen:

Aktien